…mehr machen!

Aktiv für eine zügige Realisierung

Unternehmen, Industrie- und Handelskammern, Verbände und Fördervereine östlich und westlich der Elbe setzen sich seit Jahren für eine rasche Fertigstellung der Küstenroute ein.

Unter dem Motto „Küstenroute – verbindet mehr“ vernetzen die Befürworter für eine schnelle Umsetzung der
A 20 fortan ihre Aktivitäten, um Bevölkerung und Politik für diese für Wirtschaft und Arbeitsplätze so wichtige Magistrale noch mehr zu sensibilisieren. Eine Reihe von öffentlichkeitswirksamen Aktionen steht dabei auf der Agenda.

Den Beginn machte eine Auftaktveranstaltung am 26. Mai 2010 in Glückstadt unter Beisein des Parlamentarischen Staatssekretärs beim Bundesverkehrsminister, Enak Ferlemann. Dabei wurde die Dachmarke „Küstenroute“ wie auch das neue Logo der Öffentlichkeit vorgestellt. Zeitgleich wurde ein fünf Meter hohes Bauschild mit dem neuen Logo der Küstenroute an der Querung der zukünftigen A 20 mit der
B 431 errichtet.